Freitag, 5. Februar 2016

Babys

... gab es hier vor Weihnachten noch einige - und irgendwie hänge ich mit den geplanten Geschenken zur Geburt ganz schön hinterher. Daher habe ich an einem Abend der letzten Tage mal abgearbeitet...

Geschenk Nummer eins ging an ein kleines Mädchen....ein bewährter SchnabelinaBody in Größe 74 mit Blaubeerstern-Feen aus Mias Abenteuerland.



Und Geschenk Nummer zwei an einen (gar nicht mehr ganz sooo kleinen) Jungen - passend zur gekauften Strumpfhose ebenfalls ein SchnabelinaBody - hier hing es irgendwie immer dran, die passenden Materialien zusammenzusuchen. Die Strumpfhose lag da, der Stoff hat gefehlt... und dann hab ich doch wieder die Strumpfhose gesucht... aber nun ist alles verschnürt, verpackt und zur Post gebracht.


Hallo Babys, schön, dass ihr da seid :)

Verlinkt: Kiddikram


Dienstag, 2. Februar 2016

Häkeldecke 2016

Schon seit meine Häkeldecke 2015 fertig ist, denke ich über ein Folgeprojekt nach. Gut, eigentlich wurde hier quasi ein Folgeprojekt gefordert - von den beiden Mädels, denn jede wollte auch eine Häkeldecke. Deswegen wird es hier also nicht nur eine, sondern gleich zwei Decken, dafür jeweils etwas kleiner, geben. Farben und Muster wurden in tagelanger Diskussion festgelegt und nun steht also endlich alles fest:


Decke 1 wird ein Circles to Squares Afghan, das Design ist von Shiri Mor und kostenlos auf der Seite von Lion Brand Yarn zu finden. Die Anordnung haben die Große und ich etwas geändert, die Farben am PC zusammengewürfelt und die Skizze ausgedruckt. Ein kleiner Punkt ist fertig, ein mittlerer Punkt angefangen.... das sieht für mich an viel Maschenzählerei aus.....



Kind 2 ist nicht ganz so... festgelegt im Design :) daher wird es etwas gestreiftes in RosaLila geben. Das Muster dazu ist über Google gefunden, leider ohne Anleitung, aber das sollte machbar sein. Dazu gibt es außer den ausgedruckten Vorlagen leider noch nicht mehr....


Meine Decken schicke ich nun zu Bella von Herzenssüß, die auch in diesem Jahr wieder sammelt.

Mittwoch, 27. Januar 2016

Dunkel

... ist es noch immer draußen. Jeden Morgen ist mein Schulkind zu Fuß auf dem Weg zum Bus. Ein Stückchen die Straße runter, auf die andere Seite, einen kleinen Berg hinab und dann an der Hauptstraße entlang. Schon ein komisches Gefühl.. bis zum Sommer habe ich sie noch an der Kindergartentür abgeliefert und nun ist sie "schon groß".


Wir haben einen tollen Schulranzen für sie gefunden, der durch anzippbare Neonflächen auch schön hell und auffällig ist, aber mir kann es irgendwie nicht leuchtend genug sein.
Lange habe ich daher nach Reflexstoff gesucht, um selbst Klettaufkleber* zu nähen - das gestaltete sich schwieriger als gedacht, denn meist gibt es nur Bänder mit einer Breite von maximal 5cm - die Kreise haben aber einen Durchmesser von 7cm.



Gesucht, gefunden. Zuerst habe ich mir einen passenden Kreis auf Filz aufgezeichnet und dann mit Stylefix drei Klettstreifen (weiß jemand, wo man Klett in 5-7cm Breite bekommt?) parallel zueinander geklebt und danach festgenäht, danach mit Vliesofix den Reflexstoff aufgebügelt und ebenfalls rundherum mit der Nähmaschine fixiert.

Der "leere" Klettaufkleber soll ein Geschenk für ein anderes Buskind werden... hier fehlt mir noch das Wunschmotiv.



Pinguin: Monstabella

Verlinkt: Kiddikram, Meitlisache, Plotterliebe und bei der Vogelsammlung

*) für alle Uneingeweihten: Manche Schulranzenhersteller haben runde Klettflächen an den Ranzen und Rucksäcken angebracht, darauf werden dann "Aufkleber" draufgepappt und die Tasche so personalisiert. Die Teile gibts mit allen möglichen Motiven, mittlerweile sogar blinkend.. aber immer noch nicht reflektierend !

Montag, 18. Januar 2016

Nähen mit Jersey - Kinderleicht {Buch}

*Werbung* Pauline Dohmens (Klimperklein) Buch habe ich sehnsüchtig erwartet, denn der Titel verspricht einiges, und die Autorin steht bei mir persönlich sowieso für schöne, funktionelle und durchdachte Kinderschnitte.



Das Buch kam am Samstag an, einen Tag brauchte ich zum Stoffeschieben und Zuschneiden, und heute hab ich schon das erste Ergebnis... "schon" ist gut, denn im Netz habe ich quasi nur Stunden  nach Erscheinen des Buches schon ganze Kollektionen und Erstlingsausstattungen gesehen......


Der Inhalt des Buchs: alltagstaugliche Schnitte für Babys (56-92) und Kinder (98-134). Wer hier spielerischen Schnickschnack und das besondere Festtagskleid sehen möchte, ist falsch -  und das ist auch gut so, denn es dreht sich alles um Basics. Bequeme Hosen, Mützen, Shirts und Pullover, die in jeden Kleiderschrank gehören -eine erste Ausstattung für Nähanfänger oder auch das Grundgerüst für die Fortgeschrittenen.



Bei mir war zuerst die Babyhose dran - außerdem ist die gedoppelte Raglan-Babyjacke zugeschnitten und wartet auf ein Zeitfenster... hoffentlich bald, denn schon in einigen Wochen habe ich eine süße kleine Babynichte, die die Sachen hoffentlich gerne anzieht.

Es gibt sechzehn Baby- und fünfzehn Kinderschnitte. Das Buch enthält übersichtlichen Schnittmusterbogen - zwei doppelseitig und farbig bedruckte Bogen mit Einzelgrößen - nicht vergleichbar mit den bekannten Zeitschriften. Dazu schöne Fotos der fertigen Projekte, Kurzanleitungen und mehr als zwanzig Seiten Grundanleitung.




Pauline Dohmen
TOPP 6402  |  ISBN 9783772464027 
Hardcover, 112 Seiten, 22,2 x 23,5 cm, 
mit 2 Schnittmusterbogen
16,99 Euro


Ich geh dann mal weiternähen - nach der Jacke kommen dann auch die größeren Schnitte dran, denn auch die beiden wilden Kinder hier haben das Buch schon durchgeblättert und mir ihre Wunschliste geschrieben und gemalt :) Danke an den frechverlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars.

Samstag, 16. Januar 2016

Gut organisiert ins neue Jahr

.. das ist das Thema des Jahres-Taschen-Sew-Alongs bei Greenfietsen. Für mich bedeutet gut organisiert sein auch, die Plastiktüte beim Einkaufen ablehnen zu können, weil ich NATÜRLICH einen Stoffbeutel einstecken habe, in dem alles Platz hat. So natürlich ist das leider nicht, und immer seltener, aber immer noch zu oft für meinen Geschmack, habe ich eben keine Tasche eingepackt.
Damit das nun endlich anders wird - und damit ich endlich diese alten, löcherigen, fleckigen vorhandenen "Jutebeutel" entsorgen kann - habe ich mir einen ganzen Schwung Falttaschen genäht !


Die Anleitung ist aus dem Adventskalender 2015 vom Westfalenstoffe-Blog, die Stoffe alle aus meiner Restekiste.


Ich glaub, da brauch ich mindestens noch drölf weitere - das ist so viel praktischer als die zusammengeknüllten Beutel mit sich rumzutragen !


Donnerstag, 14. Januar 2016

Wiederholungen

.. mag ich beim Nähen eigentlich nicht. Zweimal genau das Gleiche nähen ist ja nicht wirklich so spannend. In diesem besonderen Fall mache ich jedoch eine Ausnahme....den meine kleine Nichte war furchtbar traurig - denn auf einem Weihnachtsmarkt hat sie ihre Mütze verloren. "Tiger weg!" - Geht ja gaaar nicht. Den Schnitt, Beas Beschmützt, schneide ich ja mittlerweile mit links und geschlossenen Augen zu  (soviel zum Thema ich mag keine Wiederholungen...), und der kleine Tiger von Monstabella lag hier sowieso noch sträundend unabgeheftet herum. Einzig das Pink der ersten Mütze hatte ich schlichtweg nicht mehr. Aber das war der Mützenträgerin egal, Hauptsache Tiger :)




Verlinkt: Meitlisache